Das Ferienland

Irland bietet sehr viele abwechslungsreiche Gegenden so dass fast alle Besucher auf Ihre Kosten kommen werden

Es gibt sehr viele Informationen zu Irland, seiner Geschichte, seiner Grafschaften, seiner Gepflogenheiten und vielem anderen.
Die besten Links finden unter dem Menüpunkt [Links].

Schauen Sie bitte doch mal vorbei.

Oughterard

Oughterard ist eine schmucke Kleinstadt. Man sagt, Oughterard ist das Tor zu Connemara, dem westlichsten Teil Irlands, dem Land der Fischer und Schafzüchter. Eine gebirgige raue Landschaft mit vielen Meeresbuchten und einsamen Sandstränden ist als Ausgangspunkt für Tagesexkursionen ideal gelegen.
Ausflüge wie z.B. nach Clifden, der westlichsten Stadt Europas, zu den legendären "Cliffs of Moher" oder "Kylemore Abbey", "Asheford Castle", den "Aran-Inseln" sind problemlos in einem Tag zu bewältigen.
Detaillierte Informationen gibt Ihnen das Tourist Office.

Einkaufsmöglichkeiten

Oughterard selbst bietet alles fürs tägliche Leben.
Leute, die gerne mal "lädelen" wollen, ist das 20 Km entfernte Galway ideal. Die Innenstadt von Galway ist verkehrsfrei. Es gibt vier grosse Shopping-Centers und hunderte von kleinen Geschäften, Boutiquen und Pub’s.Zahlreiche Parkhäuser befinden sich nahe des Zentrums. Das Parkieren ist auch bei der Kathedrale möglich.



Wandern

Unendliche Weiten können hier erwandert werden ohne einem Menschen zu begegnen. Der Ausbau der Wanderwege ist natürlich nicht zu vergleichen mit denen in der Schweiz. Wanderkarten sind im Tourist Office zu kaufen.

Tagesausflüge

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind in der Karte eingezeichnet. Karten im Massstab 1:50’000 sind im Haus zu finden.

  • Cliffs of Moher. Fahrzeit ca. 2 ½ Stunden pro Weg.
  • Maam Cross-Connemara - Cong - Headford-Galway. Fahrzeit ca. 2 ½ Stunden Roundtrip.
  • Clifden - Letterfrak - Kilemore Abbey – Recess. Fahrzeit ca. 2 Stunden.
  • Maam Cross - Screep - Cama - Castle - Roundstone - Cliften - Ballyerlinch auf Nebenstrassen und zurück nach Oughterard. Fahrzeit ca. 4 Stunden.
  • Über die Berge im Südwesten nach Rossaveel und mit dem Schiff auf die Aran-Islands.
  • Tagesausflug nach Galway mit Shoppen und Pubbesuch. Besonders zu empfehlen: Ein Guinness im weltbekannten aussergewöhnlichen irischen Pub genannt „The Quay’s“ lohnt sich alleweil. Natürlich gibt vieles mehr wie Radfahren, Reiten etc. Ein guter Reiseführer oder das Tourist Office gibt Ihnen die gewünschten Auskünfte.

Golf

In Irland ist Golf ein populärer Sport. Oughterard selbst verfügt über einen 18-Loch-Golfplatz und heisst Gäste jederzeit herzlich willkommen. In der nahen Umgebung von Oughterard findet man weitere vier Golfplätze.
Empfehlenswert ist es jedoch nicht an den Wochenenden zu spielen, da viele Clubmitglieder anwesend sind. Meist finden Sie auf dem Platz angenehme Verhältnisse, so dass Sie kaum anstehen müssen. Golf kann in Irland, dank der milden Winter, praktisch das ganze Jahr gespielt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter : www.golfeurope.com

Fischen

In Connemara kann sowohl in Süss- und Salzwasser geangelt werden .
Der Lough Corrib ist mit seinen 365 Inseln der grösste See Irlands. Als Vergleich: Er hat etwa dieselbe Fläche wie der Neuenburgersee. Er gilt als einer der besten Forellenseen Europas. Hier gibt es die letzten natürlichen “Brown Trouts“-Bestände überhaupt. Sowohl Hecht, wie auch Barsche können gefangen werden. Im Frühling ziehen Lachse in den See, um in den Seezuflüssen zu laichen.
Trotz seinem Fischreichtum springen die Fische nicht einfach ins Boot! Der Fischer muss sein Handwerk verstehen, genau wie bei uns. Das Wetter spielt hier eine zentrale Rolle, speziell bei Wind ist äusserste Vorsicht geboten. Viele Untiefen können das Boot leckschlagen. Die Fischerei kann jedoch gerade bei solchem Wetter sehr erfolgreich sein.
Wer das erste Mal auf dem See fischen möchte, sei gut beraten, ein Boot mit Führer zu mieten. Er zeigt Ihnen die besten Fangplätze und Köder, wie auch die gefährlichen Untiefen, die überall anzutreffen sind.
Nebst dem Lough Corrib hat es viele kleine Seen und Flüsse, die alle einen guten Fischbestand aufweisen. Teils sind die Gewässer privat, oder sind von Vereinen gepachtet. Meistens können für wenig Geld Tages- oder Wochenkarten gelöst werden. Das Fischen im Corrib ist frei, es braucht also keine Lizenz! Unterlagen über Gewässer, Vorschriften etc. finden Sie im Ferienhaus.
Für weitere Auskünfte stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung. --> Kontakte

Tipps vor Ort erhalten Sie von:
Tommy Tuck , Fischereiartikel, Oughterard

Bootsvermietung:
Molloy’s Boats, Baurisheen, Oughterad